Netnovela

Romane und Geschichten online lesen
9.4/10
Von: antjeb

Oma Hildegard

5549 Aufrufe

                                          Oma Hildegard und ihr Rolli

 

An einem extrem kalten Novemberabend fuhr ich gegen 22 Uhr von der Endstelle Hertzallee ab und lud hier und da vereinzelt Fahrgäste ein. Nach 20 Uhr müssen wir Busfahrer immer recht zügig unterwegs sein, weil die Fahrzeiten drastisch gekürzt wurden. Ich fuhr die erlaubten 50 Km/h und sah gerade noch rechtzeitig eine Frau im Rollstuhl, versteckt im Haltestellenhäuschen, stehen. Ich hielt an und bemerkte ein mobiles Fahrzeug, einem Rollstuhl sehr ähnlich sehend. Was meine Aufmerksamkeit indessen fesselte, war die stark nach links, nach rechts, nach vorn, sowie zurück schwankende Fahrerin. Na Spitze, jetzt besaufen sich Rollstuhlfahrer auch schon und nehmen dann am Straßenverkehr teil. Im Suff macht die Anwendung der StVO doppelt Spaß. So mein bissiges Urteil. Ich pellte mich gerade aus dem Fahrersitz, da kam die Dame im ruckartigen Tempo auf die erste Einstiegstür zugeschossen.
Unsere Konversation begann mit: „Junger Mann ich habe da ein Problem.“
„Ihr Problem ist augenscheinlich und übrigens, ich bin eine Fahrerin. Wenn ich Sie mit dem Bus befördern soll, müssten Sie bitte die zweite Tür nutzen.“
Ihr schallendes Lachen verwunderte mich auf Grund der von mir geschätzten 1,8 Promille nicht.
„Ich bin nicht besoffen, ich bin krank", kam es lustig glucksend von ihr.…

Psst…! Weitersagen:

Bitte oder registrieren um die ganze Episode zu lesen

Kommentare

Erstellt von Sahin Gökberk (Benutzer) on
10
Puuuhhh...Noch eine so schöne Geschichte...Toll geschrieben und aufgezählt!!!Da braucht nan ya Nerven dazu,!!!bin gespannt auf die Nächste kommende Geschichte.Viele Güsse.
Erstellt von LenaMüller (Benutzer) on
10
echt top,ich lach mich weg,es müsste viel mehr von solchen omis geben. oma hildegard wäre stolz auf dich <3 <3 mach weiter soooooo :-)
Erstellt von bambam2010 (Benutzer) on
10
HAHA, Oma Hildegard ist der Knaller, es war mir mal wieder ein Vergnügen, freu mich schon auf die nächste!!!!!! Kopfkino ist am rattern LG Petra
Erstellt von Uwe Stengert (Benutzer) on
10
Und schon wieder.... eine absolute Hammergeschichte. Schmunzeln vom Anfang bis zum Ende. So etwas kann nur das Leben schreiben. Danke für deine wundervollen Geschichten, liebe Antje, wir sind schon voller Vorfreude auf die nächste. :-)
Erstellt von malonsoleil (Benutzer) on
5
Hi Antje, habe wieder herzhaft gelacht. Das ist wirklich eine schöne Geschichte. Weiter so. Mögen deine Inspirationen nie ausgehen. M
Erstellt von Chef Bademeister (Benutzer) on
10
Hallo Antje hab gerade die Geschichte von Oma Hildegard gelesen. Ich hab noch immer Pipi in denn Augen. War ja wieder echt ein Brüller. Bin schon gespannt auf dein nächstes Erlebnis. ,!:-)
Erstellt von Luna68 (Benutzer) on
10
Sehr schön zu lesende Geschichte
Erstellt von Hightower0815 (Benutzer) on
0
Hallo, ich bin heute durch einen Facebook-Link hierhergekommen. Sehr schön und amüsant zu Lesen. Ich selber bin Lokführer beim Nahverkehr der DB und stelle doch viele Parallelen fest. Was mich aber sehr verwirrt, ist die Tatsache, dass es in Berlin bei Verspätung "Minus-Minuten" und nicht wie sonst "Plus-Minuten" sind.
Erstellt von antjeb (Benutzer) on
0
Hallo Hightower0815 Ich habe gerade Deinen Kommentar gelesen. Wenn ich ein Minus vor meiner Zahl habe, bin ich zu spät. Meinste das ernst? Es gibt zwar wirklich Kollegen, die schaffen es, mitten im Berufsverkehr, zu früh zu sein. Schaut man den aussteigenden Fahrgästen ind Gesicht, sieht man ein Farbenspiel.
Erstellt von ThomasEisheuer (Benutzer) on
0
ohje...das ist bei uns genau umgekehrt (regiobus Hannover) aber ich kenne so eine anzeige aus dem gebiet der ehemaligen VMR heute BVO die hatten Elgeba Fahrscheindrucker mit einer zum Fahrer hinzeigenden 2zeiligen anzeige ....hab ihr die auch?
Erstellt von David.Kissling (Benutzer) on
10
Wieder eine klasse Geschichte. Ich freue mich schon auf die Nächste...
Erstellt von MichaelKuss (Author, Benutzer) on
9
Eine Story, die nicht nur Antjes subtilen Humor (oder ist es ein Zwischending zwischen Ironie und verstecktem Sarkasmus?) aufzeigt, sondern auch ein Stück ihres - positiven - Innenlebens offenbart. Jedenfalls ist es viel mehr und tiefgründiger als nur eine "nette Schmunzelgeschichte".
Erstellt von Conny (Benutzer) on
10
Hallo Antje Besser geht nicht ;-) und ich kenn solche netten geschichten auch. Lg Conny
Erstellt von Sandra Ebert (Benutzer) on
0
So eine geniale Geschichte . Klasse und mit soviel Herz <3