Netnovela

Romane und Geschichten online lesen
8.7/10
Von: antjeb

Fahrerflucht

3025 Aufrufe

Fahrerflucht

Ein sonniger Samstagmorgen, Ende März 2010. Ich war mit der Linie M85 unterwegs und fuhr mit einem Doppeldecker gemütliche vierzig Kilometer pro Stunde auf der Ebertstraße Richtung Hauptbahnhof. Circa fünfzig Meter vor dem Passieren der Behrenstraße, sah ich, wie sich ein roter PKW, von rechts kommend, der  Kreuzung zügig näherte. Die Fahrerin, das konnte ich gut sehen, hielt sich mit der linken Hand ein Handy ans Ohr. Aus dem  Fahrerseitenfenster qualmte es. Rief sie vielleicht die Feuerwehr an? Später bemerkte ich, dass die Fahrerin in der rechten Hand eine Zigarette  hielt und rauchte. Um zu inhalieren, presste sie die Zigarette zwischen die Lippen, ließ das  Lenkrad los und schaltete. Und ganz nebenbei bemerkt,- auf dem Beifahrersitz saß ein Kind im Kindersitz.
Die Fahrgäste aus ihrer Lethargie reißend, rief ich: „ Die hat wohl nicht alle Tassen im Schrank“.
Sicherheitshalber kalkulierte ich ein, dass sie mir die Vorfahrt nicht gewährt, weil sie es schlichtweg übersehen würde. Ich behielt Recht. Ohne anzuhalten und wahrscheinlich auch ohne mit der Wimper zu zucken, bog sie nach rechts in die Ebertstraße ein und fuhr nun also vor mir. Vorsorglich hatte ich meinen Fuß schon vom Gaspedal genommen, so dass sich der Bus automatisch mit Hilfe der Motorbremse verlangsamte. Für Fahrgäste ist es immer angenehmer und weniger gefährlich,…

Psst…! Weitersagen:

Bitte oder registrieren um die ganze Episode zu lesen

Kommentare

Erstellt von antjeb (Benutzer) on
0
An dieser Stelle, möchte ich mich für die vielen, vielen Klicks bedanken. Auch die Kommentare, die ich auf vielen anderen Seiten lesen kann schmeicheln mir. Ihr seid wundervolle Leser. Das Wort Danke bitte 1000 X 1000 hoch 34 nehmen. .
Erstellt von BePro1 (Benutzer) on
6
Wenn jeder so reagieren würde wie Sie, dann hätte niemand mehr ernsthafte Probleme mit diversen Ämtern. Leider kann ich mich nicht in die Auorin hereinversetzten, was mich letzten Endes ein wenig zweifeln lässt, dennoch souverän reagiert und Top Geschichte. :)
Erstellt von antjeb (Benutzer) on
0
Liebe Leser, da mir das Schreiben eigentlich leicht fällt, nahm ich mir vor, heute 02.07.14 ein paar Zeilen an Euch meine lieben Leser zu schreiben. Eine Art Dankeschön für die vielen, vielen Klicks. Das mit den Klicks und auch das Wort viele, schrieb ich aber schon davor und davor und ich glaube davor auch. Es muss also etwas anderes her. Und??? Einen traumhaften Ausritt mit dem gutherzigsten Pferd der Welt, vier Kaffees, einem wunderbaren Salzbad, sowie 20 Minuten der Abenddämmerung zusehend bin ich noch kein Wort weiter. Das ist doof. In einigen Kommentaren, auf anderen Seiten, werden mir Fragen gestellt, die ich gerne beantworten möchte. Ich werde die Antworten auf der Facebook Seite veröffentlichen. Bis dahin philosophiere ich darüber, wie ich in Worte fassen kann, was gerade in mir vorgeht, wenn ich auf die Netnovela Seite schaue und sehe, was, nur wenige Minuten nach der Veröffentlichung geschehen ist und noch geschieht. Allen eine ruhige Nacht und für den nächsten Tag wünsche ich Euch viele Begegnungen, die Euch zum Lachen bringen, damit Ihr dieses Lachen an andere Menschen weiter geben könnt.
Erstellt von lutzr (Benutzer) on
0
Kurz nach dieser Vernehmung hast du mich angerufen und gefragt: "Wie kann jemand so blöd drauf sein. Ich freue mich, dass du dich wie immer für die positiven Sicht und Schreibweise entschieden hast. Das du immer offen, ehrlich Menschen gegenüber trittst und diese versuchst zum lächeln zu bringen. Weiter so Frau Omnibusfahrerin.
Erstellt von Uwe Stengert (Benutzer) on
10
Was soll ich sagen liebe Antje? Es ist, wie immer, eine köstliche Geschichte aus Deinem großen Repertoire an Erlebnissen. Dein Humor, Dein eigenwilliger Stil zu schreiben, einfach nur SPITZE!!!!!!!!! Weiter so, ich freue mich schon auf das nächste Abenteuer!
Erstellt von leipzigbusfahrer (Benutzer) on
10
Hab mich heut bei netnovela angemeldet um deine Erlebnisse in gänze lesen zu können. Es ist einfach köstlich und lässt mich schmunzeln. Vieles was du schreibst, erleben wir Fahrer auch immer wieder. Du gibst es aber immer auf deine lustige Art wieder. Das gefällt mir sehr und ich freu mich auf dein nächstes Erlebnis.
Erstellt von antjeb (Benutzer) on
0
Danke für diese lieben Worte. Es freut mich, wenn du beim Lesen Lächeln bis Lachen kannst.