Netnovela

Romane und Geschichten online lesen
10/10
Von: antjeb

Bombenstimmung im Omnibus

2649 Aufrufe

Es war mitten im Berufsverkehr, der Bus folglich proppe voll. Zu allem Überfluss wurde ganz Deutschland seit Tagen von einer Hitzewelle überrollt, die sich leider auch nicht aus dem Bus aussperren ließ. Allein schon wegen des nicht zu vermeidenden intensiven Körperkontakts, dem niemand in dieser Sardinenbüchse entkommen konnte, schmolzen die Fahrgästen wie Schokolade dahin. Ich lächelte sanftmütig vor mich hin, als ich auf die Uhr schauend feststellen musste, dass ich mich in einem Minutenminusbereich befand, der jenseits von gut und böse war.
Erstaunlicherweise nörgelte kein Fahrgast und ich war dankbar, dass noch keiner auf die Idee kam, mich zu Fragen, wo ich den herkäme und ob mir meine Verspätung nicht peinlich ist.Beim Ansteuern der nächsten Haltestelle wurde mir heiß und kalt, als ich die Menschenmasse sah. Mit einem Blick in den Innenspiegel stellte ich entmutigend fest, dass kein einziger Fahrgaste mehr in diesen Nudeltopf passen würde.
Verflixt, das ließ nichts Gutes ahnen. Menschen, die in einen prall gefüllten Bus steigen möchten, verstehen immer nur Bahnhof, wenn der Busfahrer erklärt, dass die Aufnahmekapazität des Busses erreicht ist. Manch Reisegast hat schon filmreife Akrobatik gezeigt, um doch noch mitgenommen zu werden. Er drängelt, stößt, schupst, schiebt und flucht, um seinem Anliegen, befördert zu werden, Nachdruck zu verleihen. Und dann…

Psst…! Weitersagen:

Bitte oder registrieren um die ganze Episode zu lesen

Kommentare

Erstellt von Sahin Gökberk (Benutzer) on
10
Brilliant!!! Super Geschichte...sehr gut geschrieben.hast jetzt echt meine Laune auf hochtrieb aufgeladen.
Erstellt von antjeb (Benutzer) on
0
Vielen Dank. Ja, ja die Mirelle, die war gut.
Erstellt von Luna68 (Benutzer) on
10
Liest sich sehr kurzweilig echt toll und ich warze auf die Fortsetzung.
Erstellt von antjeb (Benutzer) on
0
Wenn der Bus, die Bahn oder der Flieger mal wieder auf sich warten lassen, greift Mann oder Frau nicht mehr zu einem klebriegen Schokoriegel, sondern ließt und erfährt so, warum wir auf uns warten lassen.
Erstellt von antjeb (Benutzer) on
0
Wenn der Bus, die Bahn oder der Flieger mal wieder auf sich warten lassen, greift Mann oder Frau nicht mehr zu einem klebriegen Schokoriegel, sondern ließt und erfährt so, warum wir auf uns warten lassen.
Erstellt von Chef Bademeister (Benutzer) on
10
Ich kann Dich so gut verstehen. Es ist manchmal echt schwer nicht die Nerven zu verlieren. Aber wir sind ja Profis. :'-) Ich freue mich schon rissig auf die Fortsetzung. Mach weiter so.
Erstellt von LenaMüller (Benutzer) on
10
suuuuuuuuuuupi geschichte. mach weiter so , freue mich schon mehr von dir zu lesen :-)
Erstellt von BertaLangstrumpf (Benutzer) on
10
knallergeschichte
Erstellt von antjeb (Benutzer) on
0
Danke. Warte Mal ab, was danoch kommt :-):-) Da geht noch was.
Erstellt von bambam2010 (Benutzer) on
0
Absolut Topp liebe Antje, bitte bitte hör nicht auf. Uwe und ich sind heiß auf die nächste Geschichte. Denke an Profil, da muss es rein :-)
Erstellt von antjeb (Benutzer) on
0
Hallo. Es freut mich riesig, wenn es Euch gefällt. Ich arbeite gerade an der Geschichte mit dem tanzenden Gullideckel, den abgesoffenen Straßenbahngleisen und dank Uwe einer spektakulären Rückwärtsfahrt auf der Indira-Gandhi-Straße. Wartet ab.
Erstellt von skippy71261 (Benutzer) on
0
einfach göttlich, war in deutschland ueber 15 jahre taxifahrer, aber deine busstory uebertrifft alles...danke, weiter so...
Erstellt von antjeb (Benutzer) on
0
Danke Du machst mir Mut.
Erstellt von OlafMietzner (Benutzer) on
10
Wenn ich deine Geschichten so lese, sollte ich vielleicht auch mal Linie und nicht nur Reisen fahren.... Hab selten so gelacht :-) Hör ja nicht auf zu schreiben!!!!
Erstellt von antjeb (Benutzer) on
0
Reiseverkehr alle Achtung sehr anstrengend. Das Hotel könnte direkt neben mir liegen ICH würde mich verfahren.
Erstellt von tomderfahrer (Benutzer) on
0
mann und frau muss nerven haben wie drahtseile um im grossstadtlinienverkehr zu überleben.da bin ich froh jetzt nur noch in umland fahren zu dürfen.
Erstellt von skippy71261 (Benutzer) on
10
der burner...., ich sitze im wohnzimmer, und begann zu lesen, eigentlich nur uwe zuliebe...aber nun...bitte,bitte mehr davon, ich bekomme mein grinsen nicht mehr aus dem gesicht, der erzaehlstil ist fesselnd und urkomisch....
Erstellt von lutzr (Benutzer) on
0
Super Lustig Antje :-) Ganz tolle Geschichte. Mehr davon.
Erstellt von Karsten (Benutzer) on
10
einfach Phantastisch - weiter so !!
Erstellt von Uwe Stengert (Benutzer) on
10
Ach, was freue ich mich für Dich :-)