Netnovela

Romane und Geschichten online lesen
0/10
Von: Der Spiegel

Band 4

354 Aufrufe

Das Hauptproblem der Menschheit ist, das sich einige wenige Menschen auf Kosten anderer bereichern, und für die Mehrung ihres Reichtums, ihrer Macht, und ihres Ansehens Menschen durch Maschinen ersetzen, statt die Maschinen für positive Dinge zum Wohle aller zu nutzen, die der ganzen Menschheit zum Vorteil gereichen...

Solange sich dies nicht ändert, wird es immer Menschen geben, die hungern und im Dreck leben müssen, während einige wenige sich alles leisten können und auf Kosten anderer Menschen bereichern, zum Preis des Verlustes ihrer Menschlichkeit...

 

Für jeden Geschmack gibt es jemanden...

Auch, wenn er weit hinten ist...

 

Beenden kann man immer alles...

Aber wahrer Mut beginnt erst dann, wenn man sich mit den Problemen beschäftigt, und bereit ist, einen Neuanfang zu wagen...

 

Viele Männer scheinen bei ihrem Partner nur den Schwanz einzuziehen, damit sie ihn bei jemand anderem wieder ausfahren können...

 

Nachts und im Sommer scheint es oftmals nur kaltes Wasser zu geben, damit man nicht zu heiß wird, die Bevölkerung und die sozialen Probleme nicht zu schnell wachsen, und man den Freuden mit einer kalten Dusche ein jähes Ende setzen kann...

 

Dinge sind solange natürlich und normal, bis sie jemand als krank bezeichnet, und verurteilt...,

ob aus religiösem Wahn heraus, ob für Macht und Einfluß, aus Anstand, aus ethischen und moralischen Gründen, oder aus anderen Gründen, die eigenen Zwecken dienen...

 

Nicht alles, was es bei einer Party zu schlucken gibt, wird in einem Glas serviert...

 

Viele Menschen scheinen nur deswegen ihre Liebe und ihre Gefühle nicht mehr zu offenbaren und sie zu leben, weil sie die Grenze ihres Einkommens sprengen...

 

Religionen sind nur gut, wenn sie etwas gutes bewirken, und niemand für sie leiden muß...

 

Systeme funktionieren nur, solange die Menschen darin mitspielen...

Proteste wegen einzelner großer Mißstände, die man nicht mehr hinnehmen möchte, bringen da garnichts...

Sie geben dem betreffenden System nur die Möglichkeit, ihre Fehler zu verbessern, zu perfektionen, und undurchschaubarer zu machen, und neue Fehler zu begehen, die den Menschen darin schaden...

Deshalb werden Menschen solange wegen Profitgier, Machtgier, Größenwahn, und Inkompetenz leiden müssen, solange es Systeme und Menschen gibt, die solches zulassen, unterstützen, oder tolerieren, egal, wie gut einem diese Systeme selbst erscheinen, und nicht allen, und der Mensch diese Schwäche nicht überwunden hat...

 

Wirkliche Freiheit ist etwas, was es nicht gibt, und nur in Träumen existiert...,

da man immer an etwas gebunden oder von etwas abhängig ist, und seie es nur die nächste Nahrungsaufnahme, oder das man schlafen muß, um neue Kräfte sammeln zu können...

 

Ein cooler Typ ist man auch noch im Grab...

Aber wirklich Mann sein ist schwerer...,

darum gibt es scheinbar auch nur so wenige...

 

Religionen sind nur gut, solange die Menschen nicht durch sie benutzt oder ausgenutzt werden, niemand durch sie leiden muß, und alle etwas gutes von ihnen haben, ob gläubig oder nicht gläubig...

 

Egal, wie gut, schön, und luxuriös ein Raum eingerichtet ist, wie gut die Eisenstäbe dahinter verborgen sind, und wie wohl man sich dort fühlt, so bleibt es dennoch ein Gefängnis...

Mit Luxus als Wächter...

 

Der Mensch erkennt meist erst, was er falsch gemacht hat, wenn das, was er begehrt, und sich für immer bewahren möchte, für immer entschwunden ist...

 

Fantasie gibt es dafür, damit sich Menschen Dinge vorstellen können, die sie meist doch nie ausleben würden...

 

Geschenke sollte man nie verkaufen, denn der wahre Wert ist meist viel höher, als das, was man dafür erhält...

 

Gegen Liebe nützt einem selbst die beste Waffe nichts...

Da ist man einfach wehrlos...

 

Man kann niemanden ersetzen...

Man kann nur versuchen, den Verlust auszugleichen...

 

Politiker sind Händler, die mit allem möglichen handeln,

vor allem mit dem Holz in den Köpfen der Menschen...

 

Menschen wissen leider meist erst die Freuden des Lebens wirklich zu schätzen, wenn sie zuvor die Leiden erleben mußten...

 

Viele Dinge existieren nur nicht, weil man nicht an sie glaubt...

 

Die Leichtgläubigkeit des Menschen ist die schlimmste Hürde, die er nehmen muß, um sich weiterzuentwickeln, da sie auf alles Einfluß hat, und alles zerstören und zunichte machen kann, was er sich aufgebaut hat...

 

Der Mensch ist so sehr auf der Suche nach kleinen und großen Abenteuern, das er das größte, schönste, und reizvollste Abenteuer immer wieder gerne übersieht...

Die Liebe...

 

Wenn die Maßstäbe für die Reife eines Menschen und die Voraussetzungen für sozialen Wohlstand gerechter angepaßt wären, dann gäbe es fast nur noch fleißige und glückliche Menschen, und so gut wie keine Mißstände mehr...

 

Wenn die Obrigkeiten etwas mehr auf das Wohl ihrer Mitbürger bedacht wären, dann gäbe es mit Sicherheit viel weniger Salzmangel...

 

Tabus gibt es im medizinischen Bereich bei Schadstoffen nur, um die Finanzen von Konzernen und Regierungen zu schützen, und, um lebende Beweise sterben zu lassen, damit sie von selbst verschwinden, und man sich nicht mehr um das unliebsame Thema kümmern muß...

 

Ein Menschenleben ist nicht mit Geld aufzuwiegen...

Gerade deshalb scheinen viele Regierungen zu denken, es ist nichts wert, denn sonst ginge es sicher vielen Menschen besser...

 

Menschen definieren sich durch Taten...

Wahrscheinlich sind nur deshalb so viele ein Nichts, weil sie nichts tun...

 

Ich trage nicht schwarz wegen einer Weltanschauung oder gar einer Glaubensrichtung, oder anderem...,

sondern, weil ich wegen unserem Planeten, all seinen Bewohnern, und der großen Verantwortungslosigkeit der Menschen Trauer in der Brust trage...

 

Kritiken sind Meinungen, die meist keiner hören will...,

denn sie würden oftmals Verbesserungen bedeuten, für die man arbeiten müßte...

Und wer arbeitet schon noch gerne, wenn er es nicht muß... ???

 

Einige Ärzte und Krankenkassen erwecken manchmal den Eindruck, das ihnen ein toter Patient lieber wäre als ein lebender...

 

Liebe ist die schönste, aber auch zugleich gefährlichste, aller Waffen...,

denn sie trifft immer ins Herz...

 

Geld gibt es genug auf der Welt...

Es fließt meist nur in die falschen Kanäle...

 

Für eine schöne Rose ist Liebe der beste Dünger, um richtig aufzublühen...,

und ein gut gefülltes Konto der beste Wachstumsbeschleuniger für ihre Ranken und Dornen, die sich um Dich winden, Dich umschlingen und festhalten, und Dich wehrlos machen...

 

Wenn meine Zeilen einem Menschen Freude schenken, und ihm Trost und Besinnlichkeit bringen, so bin ich froh...

Wenn sie es jedoch bei vielen Menschen tun, so bin ich glücklich...

 

Viele Menschen halten sich gerne für schlau und intelligent, aber ihre Taten sehen leider oftmals anders aus...

 

Das Leben ist wie ein Überraschungsei...

Man weiß nie, was man rausbekommt...

 

Wer ein paar Sätze zwischen den Zeilen liest, erfährt manchmal mehr, als wenn er das ganze Buch liest...

 

Nur, wer zwischen den Zeilen liest, hat oftmals den nötigen Weitblick, um Dinge auf Dauer zu verändern...

Seie es nun zum positiven oder zum negativen...

 

Gib Dich nicht mit Dingen zufrieden, die Du erreicht hast, sondern, versuche sie weiter zum positiven  zu verbessern, und auch andere dazu anzuspornen, damit diese Dinge, und das Wissen dazu, nicht in Vergessenheit geraten, während man zufrieden auf der faulen Haut liegt, und sich an den gemachten Errungenschaften erfreut...

 

Der menschliche Geist ist eine Schatztruhe voller Ideen...

Sie wird nur leider zu selten geöffnet...

 

Menschen sind gerne zu zweit oder in der Gruppe...,

da ihnen meist die helfende Hand fehlt... :)

 

Viele Menschen beschweren sich über's älter werden...

Schlimmer wär's, wenn wir jünger würden...

Psst…! Weitersagen: